Gedenken live und via Internet –

große Solisten beim Gedenkgottesdienst für Edward H. Tarr

 

Der am 24. März 2020 verstorbene Trompeter, Musikwissenschaftler und Autor und Prof. Dr. Dr. h. c. Edward H. Tarr war der Lehrer zahlreicher bekannter Solisten wie Reinhold Friedrich, Håkan Hardenberger, Anna Freeman, Wolfgang Bauer, Niklas Eklund und vielen anderen. Er hat die Trompeterwelt geprägt wie niemand vor ihm: Neben wichtigen Publikationen zur Barocktrompete und bedeutenden Tonträgern hat Edward H. Tarr etliche Kompositionen von kleinen und großen Meistern der Klassischen Musik aufgestöbert und in akribischer Arbeit in modernen Ausgaben veröffentlicht. Die Trompeterwelt hat Edward H. Tarr also so vieles zu verdanken und wäre heute ohne sein Schaffen für die Barocktrompete lange nicht so informiert und weit entwickelt.

 

Da eine große Trauerfeier im vergangenen Jahr Aufgrund des ersten Lockdowns der Corona-Krise nicht möglich war, fanden die Erinnerungsfeierlichkeiten am 15. Juni 2021 statt. An diesem Tag wäre Edward H. Tarr 85 Jahre alt geworden.

 

Im Gedenk-Gottesdienst in der katholischen Josefskirche Rheinfelden (Baden) mit viel Musik, welcher in Teilen auch im Facebook-Stream zu erleben war, musizierten Schüler und Weggefährten Edward H. Tarrs wie beispielsweise Reinhold Friedrich, Håkan Hardenberger, Jean-François Madeuf, Hannes Läubin, Markus Stockhausen, Marc Ulrich und Concert Brass Basel zu Ehren Tarrs.

Edward Tarrs Witwe Irmtraud eröffnete und schloss das Programm auf den Orgel mit den Bach-Chorälen "Aus tiefer Not schrei' ich zu dir".

 

Während einer Wortandacht (Round Table Talk) sprachen Freunde und Wegbegleiter Edward Tarrs über ihre Gedanken und Erinnerungen, die sie mit diesem großen Musiker verbinden.

Kirchenkerzen

PROGRAMM

Das Detailprogramm für den Memorial Gottesdienst können Sie hier einsehen.